Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Unfallchirurgie

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Basis WB Chirurgie – 24 Monate
Allgemeinchirurgie – 48 Monate
FA Orthopädie/Unfallchirurgie (zusammen mit der Klinik für Orthopädie) – 48 Monate
FA Visceralchirurgie – 48 Monate
Spezielle Unfallchirurgie – 24 Monate
Spezielle Visceralchirurgie – 36 Monate

An der Klinik für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Unfallchirurgie nimmt die Ausbildung von Studierenden und Ärzten einen breiten Raum ein. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln bildet die Klinik regelmäßig Studenten im Praktischen Jahr, also im letzten Jahr ihrer Ausbildung zum Arzt bzw. zur Ärztin, aus. Zusätzlich dazu bieten wir Ausbildungsplätze für in- und ausländische Studenten an – z. B. im Rahmen des chirurgischen Blockpraktikums. Weitere Ausbildungsfunktionen bestehen im Bereich von Famulaturen.

Die ärztlichen Mitarbeiter unserer Klinik haben die Möglichkeit, die Ausbildungsinhalte des Common Trunk – fakultativ auch in Kooperation mit der Klinik für Orthopädie  – zu erwerben. Weiterhin besteht die Weiterbildungsbefugnis für die Orthopädie und Unfallchirurgie, wobei von der Mindestweiterbildungszeit (4 Jahre) jeweils zwei Jahre in unserer Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie und zwei Jahre in der Klinik für Orthopädie abgeleistet werden müssen.

Darüber hinaus hält unsere Klinik für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Unfallchirurgie die Weiterbildungsbefugnisse für den/die Facharzt/-ärztin für Visceralchirurgie (48 Monate), für die Allgemeinchirurgie (48 Monate), für Spezielle Unfallchirurgie (24 Monate) sowie Spezielle Visceralchirurgie (36 Monate).